Sonntag, 15. November 2015

Bierideen, Bierfreunde, Bierbauch, Bierernst oder kurz gesagt Private Brauereigasthöfe


01-sperber-haus

Ich setzt mich in Gasthäusern ja gern auch mal an einen Tisch dazu. Und meistens ist es dann so, wenn das Bodymaßindex der Herrschaften zu denen man sich gesellt  hat nicht so ganz der Norm entspricht, sondern Taillie und Bauch sich eher dezent nach außen wölben, hat man mit Sicherheit neben dem Essen eine gute Unterhaltung. Denn erfahrungsgemäß sind das Leute die lustig sind und die zu feiern verstehen  ...und essenstechnisch Geschmack haben...


Wer gern gut ißt, gut schläft oder gut trinken will und der alle Diätabsichten zunichte machen möchte, dem kann ich generell  Brauereigasthöfe  empfehlen. Das Deutsche Bier und auch unsere Braukunst sind schon etwas Besonderes, gerade in kleinen Familienbrauereien.

Viele  haben zudem ihre eigene Gaststätte  oder auch ein Hotel angeschlossen. Sie sind in ganz Deutschland, insbesondere natürlich im bayerischen Raum zu finden. Bei uns gehört die Broschüre "Private Brauereigasthöfe"  im Handschuhfach zur Standartausstattung des Autos - sozusagen allzeit bereit. Darin sind alle Brauerei-Gasthöfe und Hotels aufgeführt. Außerdem hat sie viele weitere interessante Infos und Tipps. Ist man unterwegs, der Hunger plagt und man kennt sich in der Gegend nicht aus, lohnt sich immer mal wieder ein Blick hinein zu werfen. Vielleicht liegt ja der eine oder andere Gasthof auf dem Weg. Sie können sich auf der HOMEPAGE gern informieren und die Broschüre dort auch bestellen.

Wenn wir unterwegs sind finde ich es furchtbar in Autobahnraststätten einzukehren. Ok, wer keine Zeit verschwenden will kann das gern tun, aber wir fahren meistens von der Autobahn ab in den nächsten Ort um in einem Gasthaus  zu essen. Wenn man sich nicht auskennt ist meine Faustregel: Such´ in der Ortsmitte die Kirche, denn meistens ist  in unmittelbarer Nähe ein Gasthaus. Das war schon früher so: Nach der Kirche ging`s ins Wirtshaus.

Mein Mann hat desöfteren in der Oberpfalz zu tun und kehrt zum essen und nächtigen immer im Brauereigasthof und FLAIR-HOTEL SPERBER-BRÄU  in Sulzbach-Rosenberg ein. Und da verlass ich mich jetzt mal ganz auf seinen guten Geschmack, wenn ich hier eine Empfehlung ausspeche.

 02-sperber-hotel

Neben der Herzlichkeit mit der man empfangen wird ist es vor allem das gute Essen, die Gemütlichkeit; die schönen Zimmer und natürlich das selbst gebraute Bier von Christian Sperber der Grund , warum mein Mann dort immer wieder gern einkehrt.  Und weil der Chef sich gern mal zu seinen Gästen zum plaudern an den Tisch setzt.  Also der Gatte ist im immer sehr angetan. (Fotos: Sperber)

Bei uns in der Miltenberger Region gibt es ebenfalls eine Haus und Hof Brauerei: Das Brauhaus FAUST  und der Slogan sagt doch schon alles -  "International völlig unbedeutend, national eher zweitrangig, regional der Hammer." Und das erzähl ich jetzt nicht nur weil unsere Jüngste in den Ferien ein Schnupperpraktium zum Bierbrauer dort gemacht hat.

Der Faust Brauerei ist seit 2001 ein Gasthaus angeschlossen. "Zum Riesen", seit dem 12. Jahrhundert bestehend und darf sich ältestes Gasthaus Deutschlands nennen. Inmitten der wunderschönen Miltenberger Altstadt gelegen (man merkt wieder, ich bin heimatverliebt...)  wird es nicht nur von Touristen besucht, sondern ist auch ein beliebter Treffpunkt der Einheimischen.


Wir waren mal mit unserem amerikanischen Bekannten aus Los Angeles im Riesen zu Besuch. Er hat sich dauern so suchend umgesehen und dann gefragt wann es denn jetzt losgehen würde. Hab ihn gefragt was denn? Ja das mit dem Schunkeln und dem Prosit! Tja meine lieben Landsleute - bei den Amis haben wir einfach unseren Ruf weg - wobei: Ist der Ruf erst ruiniert, feiert sich´s ganz ungeniert!

In diesem Sinne Prost! Und nicht nur die Amerikaner sind vom deutschen Bier

        hin & weg

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen