Montag, 28. März 2016

Ruth Weitz: Obernburg mit langen Wimpern



Ein Stadtführer über Obernburg

Wie komme ich dazu mich mit einem einem Stadtführer - einem etwas anderen Stadtführer - zu beschäftigen? Ich schreibe ´nen ReiseBlog, da erübrigt sich die Frage - Noch dazu wenn man den Schreiberling des Büchleins persönlich kennt...



"Obernburg mit langen Wimpern" ist eine  "Biographie" über meinen Nachbarort. Denn Obernburg hat einiges an Geschichte - und Geschichten - vorzuweisen. Die Journalistin Ruth Weitz hat sich diesen Geschichten angenommen. Entstanden ist ein Stadtführer der kurzweilig und unterhaltsam ist. Eben aus Sicht der Weiblichkeit :) In dem Buch geht es nicht nur um die Sehenswürdigkeiten, sondern auch um Frauen aus verschienen Zeitepochen und ihre Geschichten. Gespickt ist das Ganze sogar mit zwei regiontypischen Rezepten.

Die kleine, am Main gelegene, Stadt in Unterfranken, besticht schon allein durch ihre römische Vergangenheit.  Und ich, als heimatverliebter Mensch, freue mich sehr, dass es Ruth Weitz gelungen ist, einen kleinen Teil unserer Region so schön zu veranschaulichen.

Fazit:
Das Buch ist etwas für Zwischendurchleser. Die Geschichte Obernburgs ist grob umrissen aber man erhält einen  Einblick der Lust auf eine Erkundung macht. Selbst als Einheimischer sieht man jetzt manche Ecke mit anderen Augen oder besser ausgedrückt - "mit langen Wimpern". Es ist leicht und unterhaltsam geschrieben und ist auch ein schönes Geschenk oder Mitbringsel - vor allem  an jemanden der  von hier kommt und weggezogen ist. Die Stadtführungen die Ruth dazu veranstaltet hat (ich hatte leider keine Zeit daran teilzunehmen) müssen, was ich so gehört habe, sehr unterhaltsam und amüsant gewesen sein.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen