Freitag, 27. Mai 2016

"SRA BUA" - Ein Stern der deinen Namen trägt...


NACHTRAGMan war geladen! Aber nicht irgendwohin sondern ins Kempinski in Frankfurt/Gravenbruch. Es wurde im Familienkreis Geburtstag gefeiert - Also hab ich mir das kleine Schwarze übergeworfen, bin in die hohen Schwarzen geschlüpft und habe mich ins hessische Nachbarland begeben - in das neue Restaurant  "SRA BUA" des Hotel Kempinski . Die euro-asiatische Küche steht unter Leitung von  Simon Prokscha und dem Drei-Sterne-Koch Juan Amador.






Alles in allem haben wir dreieinhalb Stunden (um es mal dem Anlaß entsprechend auszudrücken) dinniert und uns keine Minute gelangweilt. Was mit Sicherheit auch darauf zurückzuführen ist, dass mal wieder die alten Kamellen aus den Kindertagen herausgekramt wurden. Insgesamt gab es 5 Gänge und mit jedem Gang waren wir gespannt, wie das auf der Menükarte Angekündigte umgesetzt wurde. *tststs* Was man so alles aus Lebensmitteln machen kann... es war schon  viel Chi-Chi oder können Sie sich etwas unter  Onde Onde, Pistole Wels, Oma Kuh und Hahnenkamm vorstellen? Unser persönlicher Kellner hat jeden Gang ausführlich erklärt und es war alles in allem schon ein außergewöhnliches Erlebnis.
 




Ich habe festgestellt, dass es zwischen Malern (was ich ja auch bin) und Köchen schon viele Parallelen gibt: Die einen sind mit den Zutaten und Gewürzen kreativ, die anderen mit Farben. Und wie  in der Kunst gibt es  auch in der Küche die verschiedensten Stilrichtungen - eben für jeden Geschmack etwas. Die Einen stehen auf das einfache "Malen nach Zahlen" á la M* D*onalds,   die anderen sind eher für die Kreativität von "Picasso" á la Sterneküche und dann gibt es noch die Liebhaber der gut bürgerlichen Küche - die hängen sich auch gern mal ein Poster an die Wand.
Fazit: Ein Ausflug in die Sterne-Gourmetküche ist schon aufregend und beeindruckend. In solch einer gehobenen Atmosphäre zu essen mal was ganz anderes. Wer das Außergewöhnliche sucht findet im Kempinski sicherlich Gefallen. Neben dem SRA BUA sind dem Hotel noch zwei weitere Restaurants mit regionaler Küche angeschlossen.

Ich freue mich jedoch jetzt erst einmal auf unseren Italienurlaub - auf einfache Zutaten aus denen auch oft unvergessliche Gerichte entstehen...

NACHTRAG 27.10.2017
Das  Restaurant in dieser Form gibt es im Steigenberger Hotel leider nicht mehr wie ich erfahren habe. Es ist jetzt ein Steakhaus.










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen