Mittwoch, 20. Juli 2016

Christopher Cross meets the Hanauer Kultour Sommer




Die Musik von Christoper Cross begleitet mich schon seit meiner Jugend. Nur - ein Gesicht dazu hatte ich eigentlich nie im Kopf, wie mir vor dem Konzert  aufgefallen ist. Da er doch eher der Studiomusiker ist, war er auch in der Presse gesichtstechnisch eher selten vertreten. Ich habe für den Gatten und mich Karten für das Konzert im Hanauer Schlosshof besorgt - das Wetter war super, die Atmosphäre sehr lauschig, das Publikum in freudiger Erwartung...

Vorm weiterlesen Bitte anklicken...



Der Schlosshof war gut gefüllt mit Fans. Ich schätze mal so 400 Leute... oder waren es doch mehr... oder weniger - ich kann nicht schätzen. Frauen verschätzen sich meistens bei der Menge, wie Männer bei der Länge, deshalb können Frauen unter Anleitung auch nicht einparken *höhöhö*. Es war so richtig schön "kuschelisch". Dann kam Chris Cross auf die Bühne. Das Gesicht das man nicht kennt, die Musik dazu umso besser.  Passend zu Hessen - Der Mann mit de´ Batschkapp´! 






Es war ein sehr schönes Konzert mit alten und neuen Liedern. Man war begeistert. Und da der Innenhof bestuhlt war und man seiner Begeisterung somit nicht durch rythmische Tanzeinlagen kund tun konnte, hat man beim Rundumblick eine heftig mit dem Kopf wippende Menge vernommen - Ähnlichkeiten mit einem Rudel Wackeldackel waren da rein zufällig. Nur bei den, leider viel zuwenigen, Zugaben hat es keinen mehr auf den Sitzen gehalten.




Der Hanauer Kultour Sommer geht noch bis zum 31. Juli und hat  mit Theater, Comedy, Literatur und Musik noch viel mehr zu bieten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen