Sonntag, 23. Oktober 2016

Herbst im RÄUBERLAND = Pilz- und Wanderzeit




Leut`, ihr müßt in die Pilz`.  Bei der Suche nach Steinpilz & Co. ist mein Mann der Profi und  ab und zu begleite ich ihn. Oft sieht es im Wald aus wie bei einer Großfandung oder Knastis beim Hofgang... und immer den Blick auf den Boden gerichtet. Ich will und kann Ihnen die Bilder unserer heutigen Suche nicht vorenthalten und erwarte neidvolle Blicke und Ausrufe des Entzückens angesicht dieser Pracht...





Mein Mann hat den  Adlerblick! Selbst aus dem fahrenden Auto erkennt er Pilze im Wald - unglaublich. Normalerweise hab´ ich da kein Auge für. Ich bin ausgebildeter Hinterherläufer! Ab und zu habe aber sogar ich ein Erfolgserlebnis. Mann: Schneid mal den Pilz ab. Ich: Welchen??? Mann: Auf dem du gerade stehst! ... Aber dafür häufen sich die schönsten mit Moos bewachsenen Holzstücke in meinem Korb. Unser Hund Jule freut sich natürlich auch über die außerordentlich vielen Waldgänge. Bei uns ist der Spessart direkt vor der Haustür, da hat man die Qual der Wahl angesichts der vielen Wanderwege. Das RÄUBERLAND Spessart  in Unterfranken ist wunderschön, idylisch und das sogar mit Auszeichnung zur Qualitätsregion "Wanderbares Deutschland".  Es gehört jetzt sozusagen zur Königsklasse der deutschen Wanderregionen.







In dieser Woche sind die Bedingungen durch den derzeitigen Regen und die doch relativ milden Temperaturen optimal für die Pilzsuche. Da wird man schnell fündig.  Und um sich mal zu entspannen kann ich jedem nur empfehlen, sich einmal einem Pilzgänger anzuschließen - der Wald ist ein kostenloses und vor allem wirkungsvolles Regenerations-Reservoir! (Nebenbei erwähnt: Ich hab` ja immer Schiss, ich finde anstelle eines Pilzes mal eine Leiche im Unterholz... Stellen Sie sich vor Ihnen streckt sich beim Bücken mal eine Hand  entgegen *schüttel* - alles schon passiert....) 




Deutschland die Trüffelnation

Trüffel sind ja auch Pilze und ein sehr spannendes Thema. Die gibt es nämlich auch in Deutschland - besonders der Spessart muss dafür prädestiniert sein. Offiziell ist es immer noch verboten, bei uns auf Trüffelsuche zu gehen, es besteht jedoch die Möglichkeit sie zu züchten. Ich habe vor einiger Zeit einen Artikel darüber geschrieben und habe mich intensiver mit diesem Thema beschäftigt.  Ja, anscheinend sitzen wir hier auf Millionenwerten. Wußten Sie dass Deutschland  einmal das Trüffelexportland war? 




Zum Abschluss noch  ein kulinarisches Highlight

Steinpilz Carppacio

Steinpilze putzen und in etwa 3 mm dicke Scheiben schneiden (geht am besten mit der Brotschneidemaschine) - auf einem Teller verteilen
Vinaigrette:aus:
8 EL Olivenöl (natives)
2 EL weißer Balsamico
1 TL süßer Senf
1 TL Zitronensaft, Pfeffer, grobes Meersalz
1 1/2 Scharlotten fein schneiden und dazugeben,
Über die Pilze träufeln und  mit fein gehackter Petersilie und groben Parmesanraspeln bestreuen. 15 Minuten ziehen lassen. Dazu paßt  Weißbrot und Sie sind

        hin & weg
     Bon Appetit! 

Kommentare:

  1. Jetzt habe ich richtig Hunger auf Pilze! :D

    Liebe Grüße aus meinem Wanderhotel Südtirol

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gibt's bei euch im Herbst sicher auch zur genüge. Danke für's Feedback. Gruss sylvia

      Löschen
    2. Gibt's bei euch im Herbst sicher auch zur genüge. Danke für's Feedback. Gruss sylvia

      Löschen