Sonntag, 21. Januar 2018

Family-Trip zum Biathlon nach Oberhof im Thüringer Wald





Zum Winterfernsehen gehört Biathlon - warum nicht auch mal live dabei sein? Ok ok, von 5 Scheiben hab ich dann nur 2 getroffen und anstelle ´ner Medaillie gab`s einenTrostpreis. Aber der Rest der Family traf auch nicht besser, wenigstens haben wir jetzt fünf Eiskratzer - von BMW.  Wir haben dann doch lieber den Profis in Oberhof das Revier überlassen und feuerten von der Strecke aus an...


Mit knapp 3000 Einwohner ist Oberhof  ein eher überschaubarer Ort, der mit  61 000 verkauften Eintrittskarten beim Weltcup, dann doch zu einer Kleinstadt mutiert. Und Menschenmassen finden sich natürlich dann ebenfalls im Stadion. Wir haben Streckenkarten für die Verfolgung Damen und Herren am Samstag. Sie sollten rechtzeitig da sein um vorne an der Bande einen Stehplatz zu bekommen (min. 1,5 Stunden vorher)  und sich auch in der Nähe einer Leinwand patzieren, damit Sie  vom Schießen etwas mitbekommen. Ich glaube, ich würde mir das nächste Mal aber eher Tribünenkarten kaufen. Und ziehen Sie vor allem gutes dickes Schuhwerk an. 




Parktipp Biathlon:  Geparkt haben wir auf dem Parkplatz vor dem Treff Hotel, das sich am Ortsrand befindet, (denn die anderen P+R Plätze sind weiter außerhalb), so konnten wir bequem nach Oberhof reinlaufen und sind mit dem Shuttelbus vom Zentrum aus ins Stadion gefahren. Nach dem Rennen sind wir aber zurück in den Ort gelaufen (etwa 30 Minuten), da natürlich die Menschenmassen ja auch wieder zurückbefördert werden wollten.

Das Wetter war in dieser Woche echt schlecht. Hatte noch nie so viele trübe Tage im Urlaub. Daher haben wir uns abends die Siegerehrung auf dem Marktplatz auch nicht angesehen. Aber auch hier ist mit Partystimmung anscheinend immer einiges geboten. Bei uns gab`s  eine sportliche Alternative...

...auf der Weltcup-Bobbahn.




Absolut zu empfehlen. Und zwar ging es mit dem Rafting-Schlauchboot mit Fliehkräften von 1–2 G, die Bahn hinunter. Wir dachten eigentlich da ist mit Sicherheit die Hölle los, aber nein, war kein Problem, dass wir keine Reservierung hatten und kamen relativ schnell dran. (Am besten aber vorher anrufen) Es gab für jeden einen Helm und dann ging es in den Eiskanal. Vom Herrenstart aus über die Gesamtstrecke von 1.100 Metern die 14 Kurven befahren. Ein wirklich super Erlebnis... fanden alle. *Cool Runnings Revival... "...das geht über eure Vorstellungskraft, Jamaika hat ne Bobmannschaft!"* Nach diesem Erlebnis haben wir noch mehr mit den Jamaikanern mitgefiebert. Schauen Sie sich mal den Disney-Film an, bei uns Kult. Unten angekommen wurden wir mit dem Transporter wieder hoch an den Start gefahren. Also alles easy going.  Die Preise liegen p.P. zwischen 17-22 Euro. Wer Lust hat kann auch nochmal mit dem Gummireifen, dem Ice Tube, einzeln die Bahn runter.

UNTERKUNFT

Wir wollen 4 Tage im Thüringer Wald verbringen und da die Unterkünfte rund um Oberhof zum Biathlon teilweise schon um Monate im voraus ausgebucht sind, begebe ich mich auf die Suche im WorldWideWeb nach einem Ferienhaus oder Wohnung.  Und... es stellte sich als etwas erschreckend heraus: "Liebe Vermieter! Wenn die Omma gestorben ist und Sie wissen nicht mit den alten Möbeln wohin - eine Ferienwohnung ist jetzt nicht immer der beste Ort dafür. Und wenn doch, auf Pinterest finden Sie zahlreiche Tipps wie Sie Altes noch etwas aufpeppen könnten."

Es hat mich doch etwas verschreckt beim durchscrollen der Anbieter-Seiten was da so angeboten wird.  Ambiente- und wohnungstechnisch gesehen müssten viele dringend von einer Tine-Wittler-Einrichtungsexpertin an die Hand genommen werden. Und die hätte hier bis in ihr Rentenalter zu tun... Wenn ich Urlaub mache möchte ich mich rundum wohlfühlen und da gehört für mich ein ansprechendes Wohnen auch dazu. Bin dann doch noch fündig geworden und habe ein finnisches Blockhaus für 6 Personen in Fehrenbach gebucht, 40 km von Oberhof entfernt.

Den Schlüssel müssen wir im Werrapark Hotel Resort abholen. "Resort"... Hört sich zumindest schon gut an. Dort angekommen, kann auch meine Aussage "wenigstens haben wir uns", die entsetzten Blicke und Worte meiner Familie nicht entschärfen: "Mutter, wo hast du deinen Geschmack gelassen!!" Ich:*duck* Ich kann jetzt nicht beurteilen wie das Innenleben sprich Zimmer und Essen ist, aber von außen hat es schmuddeligen Kasernencharakter.  Dann fahren wir -  ich erwartungsfrei, der Rest vorwurfsvoll schweigend -  zum 3 km entfernten Ferienhaus. 

Überraschung Überraschung - positiv *stirnabwisch* Von der Einrichtung her zwar schon etwas in die Jahre gekommen und etwas spartanisch,  aber absolut sauber und die Küche war neu und sehr gut ausgestattet. Die insgesamt 24 Häuser liegen an einem Hang, man hat schon etwas schweizer Bergfeeling und... man darf  Hunde mitbringen - unsere Jule ist begeistert. (Haus für 6 P./ 4 Übernachtungen 380 Euro zzgl. 45 Euro Nebenkosten) Frühstück und Getränke haben wir von zuhause mitgenommen, damit man nicht gleich wieder los muss. Gegessen wurde abends in diversen Restaurants - mal war`s gut, mal weniger. Generell möchte ich sagen, ist auch hier noch Luft nach oben.






UNTERNEHMUNGEN

Der Ort selbst in dem das Ferienhaus steht hat jetzt nichts zu bieten, aber 3 km entfernt ist die SkiArena Heubach. Dort hat die Jugend auch mal einen Tag verbracht. Für Beginners und Kinder ideal.




Auch das Sportcenter Werrapark (gegenüber des Werrapark Hotel Resort) ist zu empfehlen, wenn man etwas Abwechslung in Form von schwimmen, Squasch, Tennis oder kegeln sucht. Wir sind  mit dem Hund auf dem bekannten Rennsteig Langlauf und Wanderweg wandern gegangen. Wir haben das Beste daraus gemacht und die Familienzeit  auch mit Spieleabenden genossen. Eigentlich hatte ich mir das Wetter so vorgestellt....




es war aber dann so....








Um alle bei Laune zu halten gab es einen Ausflug zum shoppen nach Erfurt. Viel - außer der Einkaufsmeile - haben wir jetzt natürlich nicht gesehen. Aber das was ich gesehen haben würde ich gern noch mal  näher erkunden. Nämlich die wunderschöne Architektur. Gegessen haben wir sehr gut beim Italiener " La Grappa" Und... wir hatten trotz Stress eine der nettesten Bedienungen ever.










FAZIT JULE:

Ich weiß nicht was meine Leute wieder haben: mimimi blödes Wetter, mimimi altmodisch...  Ich fand`s super. Naja, außer, dass ich am Biathlontag zuhause bleiben musste um das Haus zu hüten. Mir hätt`s dort mit Sicherheit auch gefallen. Abgeschnitten ham´ unsere Jungs und Mädels ja jetzt nicht so überragend. Hätten se mich mal mitgenommen, ich hätt` denen schon Beine gemacht!
Zumindest gibt`s im Thüringer Wald viel Natur, sehr viel - was mir ja sehr entgegen kommt. Also die Wanderungen und das Haus waren schön. 




.
.

Die Kids werden groß, besser gesagt sind jetzt erwachsen. Um so schöner ist es, dass doch alle gern ab und zu  gemeinsame Familienzeit noch genießen. Ich freu mich und... man liest sich auf...

                 hin & weg


schöne Grüße
                 Sylvie





Welt-Cup Infos:              hier
Gästebob Oberhof:         hier
SkiArena Heubach:        hier
SportCenter Werrapark:  hier
Finnisches Blockhaus:    hier 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen